Aktuelles

Josefstag 2020

DIY- Partizipation...wir machen das!

Aufmerksam machen auf die wichtige Arbeit in Einrichtungen der Jugendsozialarbeit, vor allem der Jugendberufshilfe, in katholischer Trägerschaft – das ist das Ziel des Josefstags. An diesem bundesweiten, dezentralen Aktionstag präsentieren Einrichtungen ihre Arbeit in der Öffentlichkeit. Dabei geht’s um die Lebens- und Zukunftsperspektiven benachteiligter Jugendlicher. Ebenso werden bestehende Netzwerke zwischen Einrichtungen und/oder Verbänden gestärkt und neue Netzwerke gefördert. Dieses Jahr fand der Tag am 19. März unter dem Thema „Do it yourself – Partizipation…wir machen das!“ statt. Warum der Name ‚Josefstag‘? Der Name wird abgeleitet vom Heiligen Josef, der Schutzpatron der Arbeiter*innen sowie der Jugendlichen. mehr
Kolpingjugend Schwabmünchen

Zeit der Veränderung

Am 13.03.2020 war es mal wieder soweit. Die Jugendkonferenz der Kolpingjugend Schwabmünchen stand an und es gab einiges zu besprechen. Mit Wahlen, Anträgen und Spendenprojekten haben sich die 20 Teilnehmenden fast zwei Stunden lang beschäftigt. Was genau alles los war, wird von der Kolpingjugend selbst berichtet: mehr
Wort von Diözesanpräses Kretschmer und Ideensammlung

...die Nacht wird weichen

Als „Neuer“ bei Kolping bin ich neugierig auf alles, was mit Adolph Kolping zu tun hat. So habe ich am vergangenem Wochenende „Das Musical: Kolpings Traum“ auf einer DVD angesehen. Wegen des Corona-Virus wurden alle Veranstaltungen abgesagt und plötzlich war freie Zeit für mich da. Die letzte Szene des Musicals endet mit einem Lied, das mich sehr angesprochen hat. Der Refrain lautet: „Steht auf und gebt der Welt ein Lebenszeichen in jedem von euch brennt dasselbe Licht. Noch ist es dunkel, doch die Nacht wird weichen. Schenkt der Welt ein menschliches Gesicht.“ mehr
Viruserkrankung „Coronavirus Covid-19“

Prävention und Schutz des Einzelnen - Gottesdienst, Gebet, Ermutigung

"Es gilt ab sofort der Grundsatz, dass alle Veranstaltungen, Konferenzen und Zusammenkünfte, unabhängig ob im rein dienstlichen oder pfarrlichen Kontext, auf dem Prüfstand stehen, d.h. sofern sie nicht in einem hohen Maße unbedingt notwendig erscheinen, abzusagen sind", ist in einem Schreiben von Domkapitular Harald Heinrich, ständiger Vertreter des Diözesanadministrators, an alle Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften, kirchlichen Einrichtungen, an die Ordensgemeinschaften und an alle Dienststellen des Bischöflichen Ordinariats sowie an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bistum Augsburg zu lesen. mehr
Kolpingjugend Gruppenleiterkurs

Halbzeit auf dem Weg zum/zur Gruppenleiter*in

Eine bunt gemischte Gruppe, bestehend aus 12 jungen Menschen zwischen 15 und 27 Jahren, trudelte am Freitagabend im Jugendübernachtungshaus Hühnerhof in Thannhausen ein. Von 28. Februar bis zum 1. März wurden dort wieder angehende Gruppenleiter geschult. mehr
Eine-Welt-Dinner bei der Kolpingsfamilie St. Max

Indisches Geschmackserlebnis

…ein Duft von Zwiebeln, Knoblauch, Kurkuma und Curry schwebte am 28.2.2020 aus der Küche im Pfarrsaal St. Max. Viele fleißige Hände waren am Werk. mehr
Kolping und Handwerk bei Kolpingsfamilie Herrsching

Berufsinformationsabend 2020 für Jugendliche

Zum ersten Mal präsentierte sich die Kolpingsfamilie Herrsching, mit Unterstützung des Kolpingwerks Diözesanverband Augsburg, beim Berufsinformationsabend BiA 2020 in der Realschule Herrsching. Verteilt auf drei Messehallen waren 80 Aussteller mit 257 Personalverantwortlichen vertreten. mehr