Diözesanverband aktuell
Josefstag 2020

DIY- Partizipation...wir machen das!

Aufmerksam machen auf die wichtige Arbeit in Einrichtungen der Jugendsozialarbeit, vor allem der Jugendberufshilfe, in katholischer Trägerschaft – das ist das Ziel des Josefstags. An diesem bundesweiten, dezentralen Aktionstag präsentieren Einrichtungen ihre Arbeit in der Öffentlichkeit. Dabei geht’s um die Lebens- und Zukunftsperspektiven benachteiligter Jugendlicher. Ebenso werden bestehende Netzwerke zwischen Einrichtungen und/oder Verbänden gestärkt und neue Netzwerke gefördert. Dieses Jahr fand der Tag am 19. März unter dem Thema „Do it yourself – Partizipation…wir machen das!“ statt. Warum der Name ‚Josefstag‘? Der Name wird abgeleitet vom Heiligen Josef, der Schutzpatron der Arbeiter*innen sowie der Jugendlichen.mehr

Wort von Diözesanpräses Kretschmer und Ideensammlung

...die Nacht wird weichen

Als „Neuer“ bei Kolping bin ich neugierig auf alles, was mit Adolph Kolping zu tun hat. So habe ich am vergangenem Wochenende „Das Musical: Kolpings Traum“ auf einer DVD angesehen. Wegen des Corona-Virus wurden alle Veranstaltungen abgesagt und plötzlich war freie Zeit für mich da. Die letzte Szene des Musicals endet mit einem Lied, das mich sehr angesprochen hat. Der Refrain lautet: „Steht auf und gebt der Welt ein Lebenszeichen in jedem von euch brennt dasselbe Licht. Noch ist es dunkel, doch die Nacht wird weichen. Schenkt der Welt ein menschliches Gesicht.“ mehr
Viruserkrankung „Coronavirus Covid-19“

Prävention und Schutz des Einzelnen - Gottesdienst, Gebet, Ermutigung

"Es gilt ab sofort der Grundsatz, dass alle Veranstaltungen, Konferenzen und Zusammenkünfte, unabhängig ob im rein dienstlichen oder pfarrlichen Kontext, auf dem Prüfstand stehen, d.h. sofern sie nicht in einem hohen Maße unbedingt notwendig erscheinen, abzusagen sind", ist in einem Schreiben von Domkapitular Harald Heinrich, ständiger Vertreter des Diözesanadministrators, an alle Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften, kirchlichen Einrichtungen, an die Ordensgemeinschaften und an alle Dienststellen des Bischöflichen Ordinariats sowie an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bistum Augsburg zu lesen. mehr
Kolpingjugend Gruppenleiterkurs

Halbzeit auf dem Weg zum/zur Gruppenleiter*in

Eine bunt gemischte Gruppe, bestehend aus 12 jungen Menschen zwischen 15 und 27 Jahren, trudelte am Freitagabend im Jugendübernachtungshaus Hühnerhof in Thannhausen ein. Von 28. Februar bis zum 1. März wurden dort wieder angehende Gruppenleiter geschult. mehr
Landeskonferenz der Kolpingjugend 2020

Wahlen und Argumentationstraining

Vom 07.02. bis 09.02.2020 haben sich die Diözesanleiter*innen und Delegierte*n aus den sieben Diözesanverbänden Bayerns zur Landeskonferenz in Pullach auf Burg Schwaneck im Diözesanverband München und Freising getroffen. mehr
Junge Erwachsenenflyer Bayern ist da

22 x jung und erwachsen zugleich

Mut, Freude, Verantwortung, Begeisterung und Gottvertrauen, wer erinnert sich nicht an die Begriffe aus der Imagekampagne des Kolpingwerkes Deutschland. Diese Begriffe könnten gut als Rubriken für die Veranstaltungen des jetzt neu erschienen Junge Erwachsenen Flyers 2020 des Landesverbandes Bayern dienen. mehr
Erste Synodalversammlung in Frankfurt in voller Transparenz

Ein geistliches Experiment

"Ein geistliches Experiment" nennt Erzbischof Reinhard Kardinal Marx den synodalen Weg beim Eröffnungsgottesdienst am 30. Januar 2020 im St. Bartholomäusdom in Frankfurt am Main. Bei der Eröffnung gaben sechs Mitglieder der Synodalversammlung ein Zeugnis, warum sie am Prozess teilnehmen und welche Hoffnungen sie damit verbinden. Michaela Brönner, Bundesleiterin der Kolpingjugend Deutschland war eine von ihnen. Wir bringen hier auf unserer Seite ihr Statement, um anzuregen, sich auch mit den anderen Beiträgen zu beschäftigen. Der Synodale Prozess ist transparent. Die gesamte erste Synodalversammlung vom 30. Januar bis 1. Februar konnte im Livestream verfolgt werden. Viele Dokumente, Videos und Bilder finden sich auf www.synodalerweg.de. mehr
Bertram Meier wird neuer Bischof von Augsburg

Kolping grüßt den neuen Bischof

Seit Mitte Januar ist das Wappen von Bischof Dr. Konrad Zdarsa über dem Eingang zum Bischofshaus abmontiert. Der Bischofsstuhl in der Augsburger Kathedrale ist schon seit Juli nicht mehr besetzt. Diözesanadministrator und Domdekan Dr. Bertram Meier wurde von Papst Franziskus am 29. Januar 2020 zum Bischof von Augsburg ernannt. Kolping in der Diözese Augsburg gratuliert dem neuen Bischof sehr herzlich zur Ernennung und wünscht ihm Gottes Segen für sein Wirken. Die Verantwortlichen von Kolping in der Diözese Augsburg und die engagierten Laien in den Kolpingsfamilien freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem künftigen Bischof. mehr
Neuer Katalog Workcamps 2020 erschienen

Gemeinsam weltweit Kulturen mitleben

Der neue Katalog für die Workcamps der Kolping Jugendgemeinschaftsdienste (JGD) im Jahr 2020 ist erschienen. In einer Gruppe Gleichgesinnter erleben die Teilnehmenden ein anderes Land und eine andere Kultur, indem sie gemeinsam mit den Menschen vor Ort an einem sozialen oder ökologischen Projekt arbeiten, den Alltag teilen und Spaß haben. Teilnehmen können junge Menschen, die zwischen 16 und 27 Jahre alt sind. mehr
Kolping-Diözesanpräses Kretschmer ins Amt eingeführt

Ihr seid das Salz der Erde

Verbändereferent Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker hat am Beginn einer Messfeier zum Kolping-Gedenktag am 12. Dezember 2020 im Augsburger Dom den neuen Kolping-Diözesanpräses Wolfang Kretschmer ins Amt eingeführt. Kretschmer, der bis zum Sommer Leiter der Pfarreiengemeinschaft Neusäß war, rief in seiner Predigt die rund 200 geladenen Gäste auf, dass sie wie Adolph Kolping „Salz der Erde und Licht der Welt“ sein sollen. mehr
Weitere Berichte