Pfarrei-Theater Mindelheim spendet für Kolping-Jugendwohnen in Augsburg

Poledance für den guten Zweck

zurück

28.01.2020

Ob die Feuerwehr von Drottelfeld mit dem Fotoshooting für sexy Postkarten und einer Poledance-Show im örtlichen Spritzenhaus wirklich neue Ehrenamtliche gewinnen konnte, ist nicht bekannt. Sicher ist aber, dass das Jugendwohnen im Kolpinghaus in Augsburg von den erfolgreichen Aufführungen der Laienspielgruppe der Pfarrei St. Stephan Mindelheim mit der Komödie "Brandheiß - gelöscht wird später" von Jette Findeisen profitiert hat.

Thomas Schnabel, Vorsitzender der Kolpingsfamilie Mindelheim, und Annemarie Leis, stellv. Vorsitzende, übergaben am 25. Januar 2020 in Augsburg an den Vorsitzenden der Kolpingstiftung Augsburg, Kolping-Diözesanpräses Wolfgang Kretschmer, an Geschäftsführer Heinrich Lang und an den Diözesanvorsitzenden des Kolpingwerkes Robert Hitzelberger 1.850 Euro, damit junge Menschen in Ausbildung in Augsburg auswärts ein Zuhause finden.

Die Feuerwehrmänner Hans (Thomas Schnabel), Max (Alexander Möhrle) und Michel (Benedikt Beggel) haben vergeblich versucht, für die Feuerwehr von Drottelfeld neue Mitglieder zu gewinnen. Die Kommandanten-Tochter Annika (Jessica Sitty) hatte dann die Idee, eine Poledance-Show und ein Fotoshooting durchzuführen. Nicht nur die Feuerwehrmänner kamen bei der Aufführung ordentlich ins Schwitzen, sondern sie sorgten im stets voll besetzten Pfarrsaal für tosenden Applaus und laute Zugabe-Rufe.

Seit über 160 Jahren gibt es das Kolpinghaus in der Augsburger Frauentorstraße. Noch heute ist dort die Idee Adolph Kolpings lebendig. Rund 250 junge Menschen in Ausbildung finden in den frisch sanierten Gebäuden nicht nur eine Unterkunft während ihrer beruflichen Ausbildung, Blockbeschulung oder überbetrieblichen Schulung sondern sie werden von einem Team von Pädagogen begleitet und unterstütz, damit sie ihre Ausbildungsziele erreichen. Neben dem Kolping-Jugendwohnheim in Augsburg profitiert auch die Jugendfeuerwehr in Mindelheim von den Theateraufführungen der pfarrlichen Theatergruppe.

28.01.2020
zurück

Spendenkonto:
Spendenkonto
LIGA-Bank Augsburg
Stichwort "Jugendwohnen"
IBAN: DE66 7509 0300 0700 1800 50
BIC: GENODEF1M05