Diözesane Eröffnung der Misereor-Fastenaktion

Gib Frieden!



Seit vielen Jahren führen die katholischen Verbände im Bistum Augsburg eine Woche nach der bundesweiten eine diözesane Eröffnung der Misereor-Fastenaktion durch. Die Eröffnung wird am Sonntag, den 8. März 2020 in Griesbeckerzell stattfinden. Der Misereor-Sonntag ist der 29. März 2020. In Kooperation mit der Abteilung Weltkirche, eine Pfarrgemeinde, den Verbänden und anderen Organisationen wird die Veranstaltung und ein Rahmenprogramm erstellt und durchgeführt. Federführung für die Vorbereitung liegt bei der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) der Diözese Augsburg.

Termin

08.03.20 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Ort

Kirche und Turnhalle
86551 Griesbeckerzell
Wo ist das?

Zielgruppe

Alle

Programm

Samstag, 7. März 2020

18.00 Uhr Pfarrkirche St. Stephan, Obergriesbach
Festl. Vorabendmesse „Gib Frieden!“
Gast: Frau Claudette Azar aus Syrien

19.15 Uhr Pfarrkirche St. Stephan, Obergriesbach
Gespräch mit unserem MISEREOR-Gast Frau Claudette Azar
Vortrag mit Film und Gespräch

Sonntag, 8. März 2020

10.00 Uhr Pfarrkirche St. Laurentius, Griesbeckerzell

Festgottesdienst „Gib Frieden!“ mit Diözesanadministrator Dr. Bertram Meier und Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker
Gast: Frau Claudette Azar aus Syrien
mit Gesangsgruppe „Wolkenlos“

10.10 Uhr Treffpunkt Parkplatz Kindergarten / Feuerwehr, Griesbeckerzell
Kindergottesdienst „So geht Frieden“ mit Canta bella kids, Obergriesbach

Im Anschluss an den Gottesdienst Festzug mit Fahnenabordnung von der Pfarrkirche St. Laurentius zur Grundschule.

11.00 – 16.00 Uhr Vor der Grundschule
Kolping Roadshow Integration – Infomobil
Zum Thema „Integration von Geflüchteten“ erwarten die Besucher im Infotruck Spiel- und Mitmachaktionen, Infotafeln und Filmclips. Die Roadshow zeigt Beispiele aus der Arbeit mit Geflüchteten und erzählt von gelungener Integration. Ein Ort der Begegnung und zum miteinander ins Gespräch kommen wartet auf Sie. Das Infomobil ist bereits am Freitag an der Grundschule in Griesbeckerzell zu Gast.

11.45 Uhr Festhalle Grundschule Griesbeckerzell
offizielle Begrüßung und Eröffnung des Marktes der Möglichkeiten
Verbände und Gruppen präsentieren Aktionen und Informationen rund um die Eine-Welt-Arbeit.
Musikalische Beiträge der Grundschulkinder und der J.R.N.T.-Group, Aichachs erster internationaler Musikgruppe

ab 12.00 Uhr Grundschule Griesbeckerzell Fastenessen, Kaffee und Kuchen

12.00 – 15.30 Uhr Mittagsbetreuung Grundschule Griesbeckerzell
Kinderbetreuung mit Angebot

12.00 – 15.30 Uhr Festhalle Grundschule Griesbeckerzell
Basteln der Federn für Friedenstaube

13.00 Uhr Festhalle Grundschule Griesbeckerzell
Vorstellen der Workshops

13.15 – 14.00 Uhr Musikzimmer Grundschule Griesbeckerzell
Gespräch mit unserem MISEREOR-Gast Frau Claudette Azar
Vortrag mit Film und Gespräch

14.10 – 14.40 Uhr Musikzimmer Grundschule Griesbeckerzell
Aslan Fadi: Aleppo-Seifen
Chemiker Aslan Fadi ist gebürtiger Syrer, gründete 2007 seine erste Firma „Solo Soap“ und hat überaus erfolgreich Aleppo-Seife aus reinen Naturprodukten in Syrien hergestellt und verkauft. Mit Ausbruch des Bürgerkrieges 2011 musste Aslan Fadi sein Unternehmen in Aleppo aufgeben. Und noch viel schlimmer, seine Freunde, seine Familie, seine Mitarbeiter, kurz – sein Leben – zurücklassen.

14.50 – 15.20 Uhr Musikzimmer Grundschule Griesbeckerzell
Offenes Singen
Zusammen mit BDKJ-Diözesanpräses Dominik Zitzler laden wir Sie ein zum gemeinsamen Singen von Friedensliedern.

15.30 – 15.50 Uhr Musikzimmer Grundschule Griesbeckerzell
Workshop: Bildung – ein Schlüssel zum Frieden
„Hilfe zur Selbsthilfe“, unter diesem Motto steht seit über 30 Jahren die Partnerschaftsarbeit zwischen Kolping Augsburg und dem Nationalverband Indien. Selbsthilfe kommt nie ohne den Bildungsaspekt aus. Die erfolgreiche Bildungsarbeit im Süden Indiens braucht ein Dach über dem Kopf. Es wird aufgezeigt, wie dort Bildung gelingt und einen Beitrag zum Frieden zwischen den Religionen stiftet.

16.00 Uhr Festhalle Grundschule Griesbeckerzell
Abschlussgebet Gott, gib Frieden unserer Welt!

Markt der Möglichkeiten

Kath. Landvolkbewegung
Land. Leben. Glauben – Weltweit

Aus Mitteln der Aktion Minibrot wird die Zusammenarbeit und das solidarische Engagement im Senegal und in der Bukoina/Rumänien gefördert. Sie erhalten Informationen zu den KLB-Partnerschaftsprojekten und der Aktion Minibrot

Mitmachen. Mitspielen. Mitgewinnen.
aktion hoffnung

Weltweit Bildung. Weltweit Zukunft. Ihre Kleiderspenden finanzieren Entwicklungsprojekte weltweit. Verfolgen Sie den Weg eines Kleidungsstückes und erfahren dabei, wie aus Ihrer Kleiderspende eine Geldspende wird: aus Mode wird Bildung, Gesundheit und Frieden

BDKJ Diözesanverband
Werde FRIEDENsbotschafter*in!

Passend zum Motto „Gibt Frieden!“ kannst Du mit unserer Fotobox Friedensbotschafter* in werden, Deine ganz persönliche Friedensbotschaft senden und am Friedensnetz weiterknüpfen!

Deutsch-syrischer Verein „Augsburg hilft Aleppo“
Die Hauptaufgabe des Vereins besteht darin, syrischen Menschen in Syrien selbst oder in Unterkunftslagern durch Geld- und Sachspenden (Kleidung, Medikamente etc.) zu helfen. Auch in Augsburg bietet der Verein Hilfe an – so z. B. durch einen eigenen arabischen Sprachunterricht für Kinder. Auf dem Markt der Möglichkeiten bieten wir diesen Unterricht ebenfalls an, ferner einen „Knigge auf Arabisch“, Malen für Kinder und Arbeiten mit Buntpapier (orientalische Bilder).

IN VIA Augsburg e. V. Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Diözese Augsburg
Bei uns finden Sie Informationen zu unseren Projekten für Frauen, z. B. Lebenswirklichkeit in Bayern. Wir tauschen uns gerne mit Ihnen über unsere Arbeit aus. Mitmachen können Sie bei einem Mini-Sprachkurs „syrisches Arabisch“.

KAB-Kreisverband Donau-Paar und KAB-Diözesanverband Augsburg
Informationen aus dem Kreis- und Diözesanverband, Vorstellung des Partnerschaftsprojekts Tansania mit Ausschank von Fair Trade-Kaffee aus Tansania, Informationen über „Reisaktion“ mit Angebot Fair Trade-Reis, Informationen zu Projekten der Nachhaltigkeit

KDFB Diözesanverband Augsburg
KDFB – Landfrauenvereinigung Diözese Augsburg

  • Vorstellung der Eine Welt Arbeit
  • KDFB-Glücksrad: Versuchen Sie Ihr Glück und gewinnen Sie ein Stoffsäckchen für Ihre unverpackten Einkäufe!

Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger
Kolping feiert 50 Jahre Entwicklungszusammenarbeit:

Die Kolpingstiftung feiert mit! Informieren Sie sich über die Eine-Welt-Dinner, sozusagen die Geburtstagspartys vor Ort. Da bekanntlich „Liebe durch den Magen geht“, möchte die Stiftung Nächstenliebe schenken: so kommt „gutes Essen“ mit „Gutem tun“ zusammen. Wie und in welcher Weise durch die Dinner die Bildungsarbeit im Süden Indiens unterstützt wird, ist zu erfahren. Mitmachaktion: Fühl- und Riechstation

MISEREOR
Material zur Fastenaktion und zum Hungertuch

Missionarische Ordensgemeinschaften
Informationen zu verschiedenen Missionsobjekten

Oikocredit Förderkreis Bayern e. V.

  • Informationen zu ethisch-sozial-ökologischer Anlage in eine internationale Entwicklungsgenossenschaft
  • Material zur Bildungsarbeit für (berufliche) Schulen und die Jugendarbeit – u. a. „Macht Geld glücklich?“ oder „Was ist wahrer Reichtum?“

pax christi Diözesanverband Augsburg
„Was dient dem Weltfrieden?“: Gerechtigkeit, Gebet, Völkerrecht, Diplomatie, Militär, Ziviler Friedensdienst Mann, Frau muss sich für vorrangige Optionen entscheiden. – Mitmachaktion

Weltgebetstag „Steh auf und geh“
Informationen zum Weltgebetstag 2020 aus Simbabwe und Mitmach-Möglichkeiten

Weltladen Aichach
Fachgeschäft des fairen Handels · Handysammelbox

  • Information zu Fadi Aslan-Seifen
  • Torwand-Schießen mit „Fair“ gehandelten Bällen der Bad Boyz Ballfabrik (nur bei trockenem Wetter)

Rahmenprogramm

Donnerstag, 5. März 2020, 19.45 Uhr Sportheim Griesbeckerzell
Leben und Glauben in der Mission
Referent: Pater Manfred Oßner, Oase Steinerskirchen

Samstag, 7. März 2020, 8.00 – 13.00 Uhr Stadtmarkt Aichach
Kolping Roadshow Integration – Infomobil
Zum Thema „Integration von Geflüchteten“ erwarten die Besucher im Infotruck Spiel- und Mitmachaktionen, Infotafeln und Filmclips. Die Roadshow zeigt Beispiele aus der Arbeit mit Geflüchteten und erzählt von gelungener Integration. Ein Ort der Begegnung und zum miteinander ins Gespräch kommen wartet auf Sie.

  • Pfarrkirche St. Stephan: barrierefrei zugänglich
  • Pfarrkiche St. Laurentius: bedingt barrierefrei (3 Stufen)
  • Grundschule Griesbeckerzell: EG barrierefrei zugänglich, aber keine barrierefreien Toiletten
  • In den Pfarrkirchen St. Stephan und St. Laurentius ist an allen Sitzplätzen eine induktive Höranlage eingerichtet.

Unser Misereor-Gast: Claudette Azar

Claudette Azar wurde 1972 in Grenada geboren. Sie ist verheiratet und hat 2 Kinder.
Von 2005 bis 2012 arbeitete sie beim Jesuiten- Freiwilligendienst. Zudem engagierte sie sich beim Roten Halbmond Syrien. Die Familie wurde 2012 aus Homs vertrieben.
Seit Anfang 2013 arbeitet Claudette Azar für den Flüchtlingsdienst der Jesuiten in Syrien als Koordinatorin des Bildungszentrums in Kafroun. Seit September 2019 ist sie dort Assistentin des Projektleiters.
Im Rahmen ihrer Tätigkeit bei JRS hat sie an mehreren Kursen und Fortbildungen teilgenommen, u. a. zum Umgang mit Kindern in Krisensituationen, gewaltfreier Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstfürsorge und Kinderschutz sowie Konfliktsensibilität.
Besonders wichtig ist ihr bei ihrer Arbeit:

  • Die schulischen, sozialen und psychologischen Lücken zu füllen, die diese Krise hinterlässt;
  • Kinder dabei zu unterstützen, Selbstvertrauen zu gewinnen, ihre Stärken zu erkennen und dadurch aktiv und interaktiv in ihrem Umfeld zu handeln;
  • Den Austausch in der syrischen Gesellschaft zwischen Einheimischen und Vertriebenen in einer Region mit verschiedenen Kulturen und religiösen Zugehörigkeiten, zu fördern;
  • Syrische Frauen zu unterstützen, die Gewalt ausgesetzt sind; gemeinsam mit ihnen ihre Fähigkeiten und Talente auszubauen, sie über ihre Rechte aufzuklären und ihre Rolle in der Gemeinschaft zu stärken.

Einführung in die Fastenaktion 2020

Samstag, 01.02.2020, 09:30 bis 16:00 Uhr, Haus Sankt Ulrich in Augsburg: Gib Frieden! Studientag zur MISEREOR-Fastenaktion 2020. Hier gibt es mehr Informationen: https://keb-augsburg.de/(location)/848940-Gib-Frieden

Freitag, 24.01.2020, 14:00 bis 18:00 Uhr, St. Ottilien: Misereor Werkstatt in  – GIB FRIEDEN! Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen

Samstag, 25.01.2020, 13:30 bis 17:30 Uhr, Bildungshauses St. Martin in Bernried: Misereor Werkstatt in Bernried – GIB FRIEDEN! Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen

Mensch, wo bist Du? - Das Hungertuch 2019/20

Die Frage Gottes fordert uns heraus: Wo stehst du und wofür stehst du auf? Wer bist du? Eine Standortbestimmung. Eine Neuausrichtung. Eine Frage, die in den Kern der Verantwortung eines jeden Menschen zielt. Der Künstler Uwe Appold hat mit Erde aus Jerusalem gearbeitet, die den goldenen Ring und das „gemeinsame Haus“ mit der offenen Tür trägt: Im Zentrum steht die Zusage Gottes, dass seine Liebe besonders die Ausgegrenzten mitten hinein holt.

Uwe Appold, geboren 1942 in Wilhelmshaven, ist Designer, Bildhauer und Maler. Bis 2006 hatte er einen Lehrauftrag an der Werkkunstschule Flensburg und in Hangzhou/China. Er gestaltete zahlreiche öffentliche Plätze, Schulen, Amtsgebäude, Kirchen und Industriearchitektur in Schleswig-Holstein und darüber hinaus. Seit 1962 stellt der Künstler regelmäßig im In- und Ausland aus, darunter auch bei der UNO in Genf und auf Kirchentagen. Uwe Appold lebt in Flensburg.

Weitere Informationen, Bilder und Materialien zum Hungertuch unter www.hungertuch.de.

Misereor

Die deutschen Bischöfe haben im Jahre 1958 das Bischöfliche Werk "gegen Hunger und Krankheit in der Welt" mit dem Namen MISEREOR geschaffen. Das Bischöfliche Werk MISEREOR steht als zentrale Einrichtung der Katholischen Kirche in der Bundesrepublik Deutschland für die Entwicklungszusammenarbeit unter der Leitung und Verantwortung der Deutschen Bischofskonferenz. Nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützte Misereor seit seiner Gründung ca. 106.000 Projekte in Asien, Afrika, Ozeanien und Lateinamerika. Das Ziel Misereors ist es, den Ärmsten der Armen zu helfen und gemeinsam mit einheimischen Partnern Menschen jedes Glaubens, jeder Kultur und jeder Hautfarbe zu unterstützen. Jedes Jahr werden etwa 6000 Projektanfragen an die Organisation gestellt. Die jährliche Aktion in der Fastenzeit soll den römisch-katholischen Pfarrgemeinden die Lebenswelt von Menschen nahebringen, die unter Armut und Ungerechtigkeit leiden.