Altersdurchschnitt zwischen 20 und 25 Jahren

Kolpingsfamilie baut Garten

zurück

05.12.2013

Rosemarie Gonizianer vom Diözesanvorstand des Kolpingwerkes in Augsburg staunte nicht schlecht, als sie am 2. Dezember 2013 in den Jugendtreff der Kolpingsfamilie Baar kam. Engagierte aus der Vorstandschaft und aus dem Jugendtreff, von denen kaum einer über 30 Jahre alt ist, erwarteten die Delegation vom Diözesanverband. Gemeinsam mit dem Diözesanleiter der Kolpingjugend Thomas Ermisch, dem Beauftragten des Bezirksverbandes Christian Sibenhorn und Diözesansekretär Johann Michael Geisenfelder war Rosemarie Gonizianer gekommen, um der Kolpingsfamilie einen Zuschuss in Höhe von 100 Euro zur Neugestaltung ihres Gartens vor dem Jugendtreff zu überreichen.

Die Gäste ließen sich die in ehrenamtlicher Leistung neu gestaltete Freifläche mit Pflasterfläche, den gemauerten Grill, das Rasenstück, die Feuerstelle und den Sichtschutz zum Parkplatz der Mehrzweckhalle zeigen. Regelmäßig betreut die Kolpingsfamilie über 40 Jugendliche im offenen Jugendtreff. Von der Hausaufgabenbetreuung über den Nikolausdienst bis hin zur Gestaltung eines Themenwagens bei Faschingsumzügen reicht das Engagement der Kolpingsfamilie. Die Verantwortlichen in Baar sind dankbar, dass sowohl der Bau des Gartens als auch der Unterhalt des Jugendtreffes ideell und auch materiell durch den Bürgermeister und den Gemeinderat unterstützt wird. Rosemarie Gonizianer dankte im Namen des Diözesanvorstandes den Kolpingmitgliedern in Baar für ihren tollen Einsatz und lobte sie für den jungen Altersdurchschnitt der Kolpingsfamilie, der zwischen 20 und 25 Jahren liegt.

05.12.2013
zurück